Gefahr durch
Aufstei­gende Feuchtig­keit

Zum Artikel…

Aufstei­gende Feuchtig­keit – Das Problem sollten Sie schnell besei­tigen lassen

 

Aufstei­gende Feuch­tig­keit aus dem Funda­ment­bereich ist die wohl häufigste Ursache für feuchte Wände, nasse Keller, Schimmel an Innen­wänden, gefähr­liche Salz­bildung und andere Folgen. Tatsäch­lich trifft dieses Problem längst nicht nur ganz alte oder ältere Gebäude, nein, auch junge Gebäude sind betroffen. Das zeigt die Erfah­rung der ATG-Mauer­werks­trocken­leger, die sich seit Jahr­zehn­ten mit dem Problem auf­stei­gende Feuch­tig­keit befassen. Besser: Sie besei­tigen das Problem. Aber wie?

Schaden durch aufsteigende Feuchte

Aufsteigende Feuchtigkeit

Nun, aufstei­gende Feuch­tig­keit hat in aller Regel eine konkrete Ursache: eine fehlende, undichte oder defekte Hori­zontal­sperre im Fund­ament­bereich. Die Hori­zontal­sperre besteht in den meisten Fällen zwei Bitumen­bahnen, die Feuch­tig­keit davon abhalten, im Mauer­werk auf­zu­steigen. Ganz alte Gebäude verfügen nicht über eine solche Sperre, bei jüngeren können diese Bitumen­bahnen durchaus nicht ganz fach­gerecht verlegt oder aber beschä­digt sein.

Wie auch immer: Der Zahn der Zeit nagt am Material, und so wird es mit den Jahren spröde und rissig, womit diese Bahnen, die Hori­zontal­sperre, ihren Dienst nicht mehr aus­richten, denn Feuch­tig­keit kann nahezu unge­hindert im Mauer­werk aufsteigen.

Sie beob­achten diese Symptome für aufstei­gende Feuchtig­keit an Ihrem Haus? Sprechen Sie die Experten der ATG gerne an:

Kontakt ATG Trockenlegung

Jetzt Ihre ATG 24h gebühren­frei anrufen:

Telefon ATG GmbH Mauertrockenlegung und Kellertrockenlegung kosten-frei 0800 – 10 12 293

 
Per E-Mail fragen

Passiert das, richtet aufstei­gende Feuchtig­keit auf Dauer enorme Schäden in der Bau­subs­tanz des Gebäudes an. Zunächst jedoch bekom­men die meisten Haus­be­sitzer nichts von diesem Problem mit, denn bis sich aufstei­gende Feuch­tig­keit bemerk­bar macht, ist es ein schlei­chender Prozess. Irgend­wann ver­schlech­tert sich das Raum­klima in den betrof­fenen Bereichen, Schimmel entsteht an Innen­wänden, der übrigens ernste Konse­quenzen für die Gesund­heit der Hausbe­wohner haben kann. Die Kosten für Wärme­energie steigen, weil die Feuch­tig­keit die Wärme einfach abtrans­portiert. Bei fort­schrei­tender Durch­feuch­tung durch aufstei­gende Feuchtig­keit halten die Tapeten nicht mehr, Farbe blättert ab und, oft im Außen­bereich, platzt der Putz von den Wänden.

In diesem Stadium sind oft schon Einrich­tungs­gegen­stände betrof­fen. Es wird aller­höchste Zeit, zu handeln, denn, wer sein Gebäude auf­merk­sam im Blick hat, kann deut­lich früher fest­stellen, dass es ein Problem mit aufstei­gender Feuch­tig­keit gibt, spätes­tens, wenn Bereiche an den Wänden zum Beispiel dunkler werden, und: Die Feuch­tig­keit ist riech­bar, was übrigens bei aufstei­gender Feuch­tig­keit im Keller recht offen­sich­tlich wird.

Aufsteigende Feuchtigkeit schadet der Bausubstanz

Putzzerstörung durch aufsteigende Feuchte

Gegen die aufstei­gende Feuchte aus dem Funda­ment­bereich haben die Bauten­schützer der ATG eine effektive wie nach­haltige Methode, die sie seit Jahr­zehnten erfol­greich anwenden. Mittels Nieder­druck-Injek­tion bringen sie eine dauer­elas­tische und absolut dichte Schicht in das betrof­fene Mauer­werk ein, die nachträg­liche Hori­zontal­sperre. Die Feuch­tig­keit wird ausge­sperrt und das Mauer­werk kann abtrocknen.

Die Experten der ATG stehen Ihnen beim Kampf gegen aufstei­gende Feuchte zur Seite!

Kostenlos & unverbindlich:
Jetzt Schadens­analyse vor Ort vereinbaren

 

Unverbindlicher Vor-Ort-Termin

Gerne besucht ein von uns beauf­trag­ter unab­hän­giger Sach­ver­stän­diger Ihren Schaden mit Verdacht auf aufstei­gende Feuch­tig­keit vor Ort. Dieser Service für Sie kosten­los und völlig unver­bindlich!

Kontakt ATG Trockenlegung

Jetzt Ihre ATG rund um die Uhr gebühren­frei anrufen und einen Vor-Ort-Termin verein­baren:

Telefon ATG GmbH Mauertrockenlegung und Kellertrockenlegung kosten-frei 0800 – 10 12 293

Kontaktinformationen

Vorname und Nachname*:

E-Mail-Adresse:
(für die Bestätigung)

Telefonnummer*:
(Tagsüber für Rückfragen / zur Terminvereinbarung)

Strasse:

PLZ*

Ort

Baujahr Sanierungsobjekt*

Schadensbe­schreibung*

Terminwunsch

Wir versuchen Ihren Terminwunsch nach Möglichkeit zu verwirklichen.

 

Ich habe die Daten­schutz­erklä­rung zur Kennt­nis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben für Rückfra­gen und zur Kontakt­auf­nahme dauer­haft gespei­chert werden. Ich kann meine Ein­willi­gung jeder­zeit für die Zukunft per E-Mail an die ATG wider­rufen.

* Diese Angaben benötigen wir, um uns mit unserer regional zustän­digen Zweig­stelle bei Ihnen zu melden.